3/01/2010

Photorealistisch zeichnen mit Flash?

Photorealistisch zeichnen mit Flash? Ich hab mich versucht der Herausforderung zu stellen.
Als Vorbild für meine Zeichnung diente ein Bild von Kesha. Hier das Video in dem ich sie entdeckt habe. Um das direkt klarzustellen, ich bin kein großer Kesha Fan, aber die Frau ist sehr interessant zum Zeichnen. Die Haare, der Schmuck und die ganzen Details umzusetzen war perfekt um alles aus den Flash eigenen Zeichenwerkzeugen herauszuholen.
Ich bin mit dem Ergebnis soweit sehr zufrieden, aber der Weg dahin war teilweise sehr steinig. Adobe könnte in der nächsten Flash Version gerne die Zeichenwerkzeuge etwas optimieren und weitere Funktionen integrieren, aber das würde wohl für Adobe bedeuten das weniger Flasher und Illustratoren auf das bewährte Freehand bzw. Illustrator zurückgreifen.

Kommentare:

Mario Klingemann hat gesagt…

Wow Respekt - das sieht nach einer Menge Arbeit aus. Wie lange hast Du dafür gebraucht? Und gibt es davon auch ein Making-Of? Ich würde gerne noch mehr über Deine Vorgehensweise zu erfahren - wie arbeitest Du z.B.mit den Gradients?

Ach ja, wenn Du wieder einmal etwas in der Richtung machen willst, könntest Du ja mal testweise Raven ausprobieren: http://aviary.com/tools/Raven

Milan hat gesagt…

Sieht super aus, gute Arbeit!

niklas hat gesagt…

danke für das lob.
da stecken insgesamt einige stunden an arbeit drinn. da es sich hierbei um ein rein privates vergnügen handelt hab ich nicht so genau auf die uhr geschaut. aber so insgesamt waren das sicher 12 stunden.
ich hatte auch drann gedacht ein making-of zu erstellen, aber leider erst als ich schon mitten drinn war. wie das immer so ist.

@mario:
mit den gradients sprichst du auch direkt den heikelsten punkt an. in der zeichnung gibts ca. 4 stellen die mir nicht so gut gefallen. die nase, die linke und die rechte schulter, sowie die rechte armbeuge. da kommt man mit flash allein zumindest nicht in kurzer zeit zu einem zufriedenstellenden ergebnis.

zu der vorgehensweise kann ich gar nicht so viel sagen. ich fange an die outlines zu ziehen, werde dabei immer genauer und gehe schritt für schritt mehr ins detail. stehen die linien beginne ich mit dem colorieren und je nach beschaffenheit der farbe setze ich auch gradienten ein. dabei kommt man um das "gradient transform tool" nicht herum, dass für radiale und lineare gradienten verschiedene bearbeitungsoptionen anbietet.
mehr ins detail möchte ich aber hier bei den blog comments nicht gehen.
vielleicht krieg ich es beim nächsten mal hin ein making-of zu erstellen.
raven hab ich mir natürlich schonmal angeschaut (vor ca. einem jahr), aber bisher noch nicht wirklich tief drinn gearbeitet. aber die idee das mit raven zu versuchen eine solche zeichnung umzusetzen gefällt mir. mal schauen wann wieder etwas zeit übrig ist ;)

tezzuya hat gesagt…

http://www.juniatwork.com/

niklas hat gesagt…

@tezzuya: super illustrationen! aber sind die auch in der flash ide gezeichnet worden?